Chronik

Tabellarischer Abriss der Geschichte der Abituria Bambergia (1912 bis 2012)

1816/1817Gründung der Germania, der ersten von seither 46 Bamberger Schülerverbindungen.
1881Erste Erwähnung einer Bamberger Schülerverbindung unter dem Namen "Absolvia Bamberg 1881 e. V." - Vorläufer der heutigen Abituria Radantia von 1968.
191218. Mai 1912: Gründungskonvent als Absolvia Bambergia in Kramersfeld.
1914-19181. Weltkrieg: bereits nach 6 Jahren unseres Bestandes verlieren 17 unserer Bundesbrüder auf den europäischen Kriegsschauplätzen ihr junges Leben.
Die Absolvia Bambergia besteht jedoch weiter und ist aktiv.
Starke Belebung des Bundeslebens ab dem Wintersemester 1918, der wohl den stärksten Jahrgang mit 40 aktiven Bundesbrüdern darstellt.
192015. und 16. Mai 1920: achtes Stiftungsfest in den Concordiasälen Bamberg, großer Festkommers.
192115. Mai 1921: Gründung des Altenburgkartells und Errichtung des ersten eigenen Kneiplokals mit Kneipraum in den Räumen der Gaststätte Zum Storchen.
192204. Juni 1922: zweiter Kartelltag des Altenburgkartells auf der Altenburg.
192410. Mai 1924: Abhalten der 12. Stiftungskneipe mit Landesvaterstechen in den neu bezogenen Verbindungsräumen im Polarbären-Keller am Oberen Stephansberg.
1925Umwandlung der Absolvia Bambergia in Abituria Bambergia aufgrund der Einführung des Abiturprinzips.
1926Gescheiterte Fusion mit der Absolvia Bamberg 1881 e. V.
1927Verlegung der Verbindungsräume in die Gaststätte Weiße Taube.
193375-jähriges Jubiläum der Oberrealschule Bamberg unter Beteiligung der Abituria Bambergia.
1933Gleichschaltung und Führerprinzip aufgrund der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten mit der Folge, dass das Verbindungsleben in der bisherigen Form offiziell abgeschafft wurde.
1936Verbot der studentischen und pennalen Korporationen; offizielle Auflösung der Abituria Bambergia.
1946Regelmäßige Stammtische als allgemeine Konvente.
194811. Dezember 1948: außerordentliche Generalversammlung im Schlenkerla mit Wahl der ersten Vorstandschaft nach Kriegsende, Wiedergründung.
194928. Februar 1949: Eintragung des Philisterverbandes Abituria Bambergia beim Registergericht Bamberg.
06. März 1949: Gründung der Aktivitas durch Beschluß.
02. April 1949: Erste Nachkriegskneipe.
195129. September 1951: Einweihungsfeier der Constante in der Wilden Rose.
1952Über Pfingsten wird das 40-jährige Stiftungsfest im großen Rahmen gefeiert.
195330. November 1953: Eröffnung und Bezug der neuen Constante im Polarbär.
196250. Stiftungsfest mit großem Fackelzug von der Altenburg zur alten Hofhaltung.
1969Umzug vom Polarbär in die neue Constante (genannt "Burg") in der Judenstraße 10.
197260. Stiftungsfest mit Landesvaterstechen in unserer Constante, feierlicher Kommers und großer Ball in den Café Haas-Sälen.
1974Tod des Seniors Karl Beßlein und Neuwahl von BB Erwin Kraus zum Senior
197765. Stiftungsfest mit Landesvaterstechen und Festkommers in der Waldgaststätte Kunigundenruh.
198270. Stiftungsfest mit Landesvaterkneipe in der Brauerei Michaelsberg und Oberfrankenkommers in der Harmonie.
1984Auf dem AC vom 22. April 1984 wird der von unserem Ehrenphilister Reinhold Link v. Erasmus ausgearbeitete Bambergencomment ratifiziert.
198775. Stiftungsfest mit Landesvaterkneipe und Oberfrankenkommers in der Harmonie.
1991Umbau und Renovierung mit Vergrößerung der Constante Judenstraße 10.
199280. Stiftungsfest mit Landesvaterkneipe und Oberfrankenkommers im Spiegelsaal der Harmonie. Neuwahl unseres BB Dieter Herrmann v. Theseus zum Senior und BB Wolfgang Belzer v. Buddy zum Consenior.
1994Am 01. Mai 1994 großangelegter Maiausflug in die neuen Bundesländer.
199585. Stiftungsfest mit Landesvaterkneipe und Oberfrankenkommers im Spiegelsaal der Harmonie.
1999Erwerb des Anwesens in der Holzgartenstraße 19 mit notariellem Kaufvertrag.
Durchführung notwendiger Bauarbeiten im neuen Anwesen.
200290. Stiftungsfest mit Landesvaterstechen und Festkommers, Bamberg.
2004Maiausflug nach Eisenach mit Besichtigung der Wartburg.
200795. Stiftungsfest mit Landesvaterkneipe in der Brauerei Keesmann und Oberfrankenkommers im Ballsaal des Welcome Hotels. Neuwahl von BB Werner Lüttge v. Wodan zum Senior und von BB Schumann v. Hanni zum Consenior.
2010Kündigung des Mietverhältnisses der Constante Judenstraße 10 durch das Studentenwerk Würzburg.
2011Umzug in die neugestaltete und renovierte Constante in der Holzgartenstraße 19 mit Stiftungstagskneipe am 04. Juni 2011.
2012100. Stiftungsfest.